CDU Trier









Hauptinhalt

SkF: Frauen stark machen

10. April 2018

Foto: SkF: Frauen stark machen.

Agnes Neuhaus gründete ihn 1899, den heutigen „Sozialdienst katholischer Frauen.“ Wer ahnt, dass in Trier in der Krahnenstraße, dort, wo schmucke Stadthäuser eher familiäre Idylle erwarten lassen, Frauen und Mädchen leben, die ihren schwierigen Lebensalltag ohne die Unterstützung haupt- und ehrenamtlich Tätiger des „Sozialdienstes katholischer Frauen“ nicht bewältigt bekämen? Waren es vor über 100 Jahren Dienstmädchen, die vor der Gewaltanwendung ihrer Herrschaft flohen, so sind es heute Schwangere und Mütter mit ihren Kindern, „die Probleme mit der Pflege, Versorgung und Erziehung haben und aufgrund ihrer besonderen persönlichen und familiären Situation nicht in ihrem gewohnten Umfeld bleiben können“ (u.a. psychisch Kranke, suchtkranke Frauen mit Kindern). Diese leben zusammen in Wohngruppen in der Mutter-Kind-Einrichtung Annastift. Im Notaufnahmeheim Maria Goretti kümmert man sich um Frauen und Mädchen ab 13 Jahren in akuten Krisensituationen (wohnungslos, suchtkrank, misshandelt). Seit 2014 ist Regina Bergmann Geschäftsführerin des SKF. Gerne kam die CDU-Stadtratsfraktion ihrer Einladung nach, sich vom Stand eines Megaprojektes, das sie leitet, vor Ort Kenntnis zu verschaffen: 6 Millionen Euro werden in die Sanierung, Ausbau und Aufstockung der Häuser investiert. Wir waren beim Rundgang und im Gespräch alle sehr beeindruckt von der persönlichen Leistung von Frau Bergmann, die als ausgebildete Sozialpädagogin ein solches Bauvorhaben hervorragend leitet. Wir haben die wertvolle, aber auch psychisch sehr belastende Arbeit, die in diesem Haus geleistet wird, schätzen gelernt und stehen dem SkF gerne weiterhin als Ansprechpartner zur Verfügung.

Jutta Albrecht

Sozialpolitische Sprecherin



Marginalinhalt

Ihre Ansprechpartnerin

Foto: Jutta Albrecht.
Jutta Albrecht
Kaiser-Augustus-Str. 3
54296 Trier
Tel. 0651/9930440
jutta@albrecht-trier.de

Die Mitmach-Politik...