CDU Trier









Hauptinhalt

Gemeinwesenarbeit stärken

13. Februar 2018

Der Treffpunkt am Weidengraben e.V. (taw) fördert im Rahmen der Gemeinwesenarbeit (GWA) das bürgerschaftliche Engagement in Neu-Kü- renz. Er trägt somit wesentlich zur Verbesserung der sozialen Situationen sowie des gesellschaftlichen Miteinanders bei. Dazu gehören unter anderem die Förderung integrativer Maßnahmen zur Unterstützung von Neubürgern und der angestammten Bewohner des Stadtteils. Zudem herrscht eine gute Zusammenarbeit und Ergänzung der Angebote des Bewohnerzentrums „taw“ und des Jugendzentrums „Auf der Höhe“, um den unterschiedlichen Altersgruppen gerecht zu werden und auf altersbedingte soziale Problemstellungen einzugehen. Seit der Einrichtung der GWA für Geflüchtete im Jahr 2015 gehören die dortigen Bewohner in Neu-Kürenz zur Zielgruppe. Die vor Ort geleistete Arbeit zeigt bereits heute eine wohnraummäßige Verstetigung, weg vom Charakter einer Gemeinschaftsunterkunft, hin zum dauerhaften Wohnen im Quartier und zur gelebten Integration. Qualifizierte Begleitung Nun ist es wichtig, dass gerade für dieses breite Aufgabenfeld der GWA für Geflüchtete auch personelle Kontinuität ermöglicht wird, um auf das gewonnene Vertrauen der Zielgruppe aufbauen zu können. Ging es in der ersten Phase um Wohnraum, Sprachkurse und lebenspraktische Dinge, so geht es nun um Berufsperspektiven, Traumatisierungen und den Familiennachzug. Dazu braucht es eine qualifizierte Begleitung, wozu die GWA ihren spezifischen Beitrag leisten kann. Wir hoffen, dass nun nach dem positiven Entscheid zu der Vorlage 001/ 2018 im Stadtrat – Verlängerung der sozialpädagogischen Betreuung bis zum 31. Dezember 2019 – die gute Arbeit fortgesetzt werden kann. Die CDU-Fraktion bedankt sich bei allen haupt- und ehrenamtlichen Mitstreitern vor Ort und wünscht für die Zukunft weiterhin gutes Gelingen.

Philipp Bett, CDU-Stadtratsfraktion



Marginalinhalt

Ihr Ansprechpartner

Foto: Philipp Bett.
Philipp Bett
Tel. 0651 - 9946665
Philipp.Bett@cdu-trier.de

Die Mitmach-Politik...